MINT-Projekte

Es folgt eine kurze Zusammenfassung einiger MINT-Projekte. Eine detaillierte Darstellung der Projekte finden Sie unter Aktuelles

Vom Baum zum Streunerhaus

War ein Projekt in Zusammenarbeit von Proholz - Holz macht Schule
(https://www.proholz-stmk.at/holzmachtschule/), Physik und Werken

Beginnend mit einem Workshop, der den Werkstoff Holz von seinen besten Seiten präsentierte, begann die Planung und der Bau der Streunerhäuser. In der Physik wurde das beste Dämmmaterial gewählt, ausgemessen und der Abkühlungsprozess modelliert. Noch vor Wintereinbruch fand eine Übergabe an Streunerstellen in Graz (Schlossbergkatzen) und Umgebung statt.

Streunerhaus

Planetenweg

Eines Tages hat sich die 8A dazu entschlossen, den alten Planetenweg mit großem Elan zu restaurieren. Dafür haben wir vorhandene Planeten im Werkunterricht restauriert, neue Planeten erschaffen und sogar eine strahlende Sonne auf die Wand gemalt. Zusätzlich dazu wurde mithilfe von neuster Technologie eine Reihe von nagelneu designten, informativen Plakaten in Form eines Planetenwegs über den gesamten zweiten Stock aufgehängt.
Wertvolle Physikstunden und ein Sonntagnachmittag haben für dieses ambitionierte Projekt herhalten müssen. Als der Planetenweg noch rechtzeitig vor dem Tag der offenen Tür fertiggestellt wurde, konnte er feierlich eingeweiht werden.
Lisa Fuchsbichler, 8a

Planetenweg

Kernforschungszentrum CERN

Ich, Antonia Kulmburg aus der 8A-Klasse, hatte die ehemalige Chance, letzten Herbst im Zuge des High School Students Internship Programme als eine von 23 SchülerInnen aus Österreich das Kernforschungszentrum CERN in Genf zu besuchen.

Neben Projekten, bei denen wir mit vielen WissenschaftlerInnen zusammenarbeiten durften, hatten wir auch die Möglichkeit, viele Forschungseinrichtungen, darunter die ALICE- und CMS- Detektoren des Large Hadron Collider und die Antimatter-Factory, aus der nächsten Nähe zu erleben. Außerdem bildeten sich in dieser Zeit sehr wertvolle Freundschaften, die uns, genauso wie die vielen großartigen Erinnerungen, für immer bleiben werden.

Cern_Kulmburg

Heavy Metal

Ein Projekt im Rahmen von „Metall macht Schule“ gesponsert von der Metalltechnischen Industrie Steiermark (https://www.wko.at/branchen/industrie/metalltechnische-industrie/start.html)
Metalle werden auf ihre Wärmeleitfähigkeit getestet mit der Butterschmelzmethode und mit der Wärmebildkamera beobachtet. Die wurden ausgewertet und interpretiert. Anschließend gab es die Challenge: welches Auto steht am längsten am Parkplatz
Diskussionen über gute und schlechte Wärmeleiter, Wärmedämmung und Klimaschutz inkludiert 😊

heavy metall

Geodäsie

Man muss messen, was messbar ist, und messbar machen, was noch nicht messbar ist"

Wer misst, misst Mist

Wer viel misst, misst viel Mist

Unter diesem Motto organisierten wir einen Lehrausgang auf das Geodäsie Institut an die TU-Graz und lernten die Triangulation kennen. Inhalte waren:

  • Satellitengeodäsie
  • Höhenreferenzsysteme
  • Bahnbestimmungen mit GPS
  • Erkennen der Form der Erde
  • moderne 3D Datenerfassung
  • Ingenieurgeodäsie
  • Vibrationsmessungen einer Grazer Fußgängerbrücke
  • Von der Realität zum Modell und wieder zur Realität
  • Bildbasierte Messungen
  • Dynamische Deformationsmessungen
  • Navigation
  • GPS
  • Abstecken
  • Warum GEDÄSIE – ein Beruf mit Zukunft
Geodäsie